Trotz Corona sind wir weiter für Sie da. Dank voll digitalisierten Prozessen und Akten können wir sowohl bestehende Mandate als auch neue Anfragen aus dem Homeoffice weiter bearbeiten.

Nutzen Sie unsere Beratung per Telefon, E-Mail und Videokonferenz.
Seit mehr als 33 Jahren

EFTA-Staaten unterzeichnen Freihandelsabkommen mit den Philippinen

Die EFTA-Staaten (Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz) haben am 28. April 2016 ein Freihandelsabkommen mit den Philippinen unterzeichnet.

Durch das Abkommen soll vor allem der Warenhandel und der Handel mit Dienstleistungen liberalisiert werden. Ein Schwerpunkt der Vereinbarung ist die Abschaffung der Zollabgaben sowie die Einführung von Zollreduktionen zwischen den Staaten.

Darüber hinaus umfasst das Abkommen Bestimmungen zum Schutz des geistigen Eigentums und zum Investitionsschutz.

Das Handelsvolumen des südostasiatischen Landes mit den EFTA-Staaten steigt seit 2005 kontinuierlich an, durchschnittlich um 11 %.

Die Philippinen exportieren hauptsächlich medizinisches Gerät, mineralische Verbindungen und Textilien in die EFTA-Staaten. Exportgüter aus den EFTA-Staaten in die Philippinen sind vor allem elektronische Geräte und pharmazeutische Produkte.

Die Schweiz vergrößert mit diesem Abkommen den Kreis der südostasiatischen Handelspartner mit liberalisierten Handelsbeziehungen. Es bestehen bereits ähnliche Abkommen mit Singapur, der Republik Korea und Singapur. Außerdem hat die Schweiz bilaterale Abkommen außerhalb der EFTA mit China und Japan abgeschlossen.

Das Abkommen muss nun von allen Ländern ratifiziert werden, um in Kraft zu treten.

Rechtsanwalt Anton Schmoll

Ihr Ansprechpartner

ABC-Straße 21
20354 Hamburg
T +49 (0) 40 / 36 96 15 0
E ow@owlaw.com
Weitere interessante Artikel zu diesem Thema

am

(Langzeit-)Lieferantenerklärungen richtig handhaben

Die Lieferantenerklärung gehört zu einem den wohl am häufigsten ausgestellten Handelsdokumenten i...

am

INCOTERMS: Was sie bedeuten

Sie haben sich vielleicht schon einmal gefragt, wieso Incoterms jeder kennen sollte. Die Antwort is...

am

Jährlicher Bericht über Zollbeschlagnahmen veröffentlicht

Wie jedes Jahr hat die Europäische Kommission ihren Bericht über die Zollbeschlagnahmen von Waren,...