Klassische Felder der Zollberatung sind

  • Entwicklung einer Zollstrategie für das Unternehmen
  • Organisationsberatung, Zollcompliance
  • Check der Organisation auf Schwachstellen, Risiken und Liquiditätsverluste sowie Zolloptimierung
  • Seminare und Workshops zugeschnitten auf das individuelle Unternehmen
  • Zollcoaching für das Management, Führungskräfte und leitende Angestellte, neue Zollbeauftragte oder Quereinsteiger

Nicht jedes Unternehmen benötigt alle diese Beratunsgdienstleistungen. Daher ist zunächst wichtig, dass in einem gemeinsamen Gespräch mit den Beteiligten der Beratungsbedarf festgelegt wird.

Wie findet man die passende Zollberatung?

Viele Unternehmen nutzen die Zollberatung ihres Spediteurs oder Logistikers. Der Spediteur kennt sich oft hervorragend mit den Zollprozessen bei der täglichen Einfuhr aus. Oft fehlt es aber an einem vertieften Verständnis über die juristischen Fallstricke bestimmter Konstellationen. Auch kennt er nicht unbedingt alle Lücken im Zollrecht, mit denen sich erhebliche Zolleinsparungen erreichen lassen.

Wie gut die Beratungsqualität in diesen Fällen ist, lässt sich daher oft nicht sagen. Wenn etwas falsch verzollt wird oder die falsche Zolltarifnummer verwendet wurde, berufen sich Spediteure auch oft auf die vereinbarten Geschäftsbedingungen – in diesen wird letztlich dem Unternehmen die Verantwortung dafür auferlegt, die richtigen Anweisungen zur Verzollung zu geben.

Während der Spediteur oder Logistikdienstleister also eine perfekte Wahl ist, um laufende Einfuhren abzuwickeln, ist ein externer Berater mit mehr Weitsicht im Regelfall eine sinnvolle Investition.

Der Spediteur ist perfekt für das Tagesgeschäft: Wer wirklich sicher sein will, benötigt eine qualifizierte Zollberatung.

Um einen passenden Zollberater zu finden, sollten Unternehmen in einem ersten telefonischen Gespräch herausfinden, ob Berater und Unternehmen zusammenpassen. Nur dann, wenn der Consultant das Geschäft des Unternehmens versteht, kann eine fruchtbare Zusammenarbeit entstehen. Die Berater von O&W haben schon mit Unternehmen der verschiedensten Branchen zusammengearbeitet, wie z.B.

  • Medizinbranche,
  • Automotive,
  • Elektronik,
  • Großhandel,
  • Pharmazie,
  • Halbfertigerzeugnisse

und kennen daher die Besonderheiten dieser Bereiche, sodass sie passende Beratungslösungen anbieten können.