Hauptzollamt Braunschweig

Anwaltliche Vertretung gegenüber dem HZA Braunschweig – die Zollanwälte von O&W helfen

Die Anwälte von O&W vertreten sie vor dem Hauptzollamt Braunschweig, übernehmen Verhandlungen mit diesem Hauptzollamt und verteidigen sie gegen belastende Nachzahlungen dieses Hauptzollamtes.

Sie haben einen Bescheid des HZA Braunschweig erhalten? Kontaktieren Sie unsere Zollanwälte mit jahrelanger Expertise bezüglich dieses Hauptzollamtes und erhalten Sie eine erste Einschätzung, ob das HZA Braunschweig ordnungsgemäß gehandelt hat. Rufen Sie uns jetzt an unter 040/3696150.

Kontaktdaten HZA Braunschweig (ohne Gewähr):

Kasernenstraße 17
38106 Braunschweig
Telefon: +49 531 3809-0
Fax: +49 531 3809-200

Das Hauptzollamt Braunschweig hat den Dienststellenschlüssel 4900 und ist inmitten von Braunschweig ansässig. Diese Zollbehörde nimmt ihre Befugnisse gegenüber nachgelagerten Zollämtern wahr. Darüber hinaus sind dem HZA Braunschweig aber auch besondere Zuständigkeiten übertragen, nämlich:

  • Die Durchführung von Zollprüfungen, Präferenzprüfungen und Außenprüfungen im Landkreis Holzminden
  • die Durchführung von Bußgeldverfahren und Strafverfahren wegen Zollverstößen für das Hauptzollamt Hannover und das Hauptzollamt Magdeburg
  • die Überwachung von T1-Versandverfahren und deren Beendigung für Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt

Unerledigte T1-Versandverfahren werden oft vom HZA Braunschweig bearbeitet

Eine besondere Zuständigkeit des HZA Braunschweig liegt darin, dass dieses Hauptzollamt speziell für T1-Versandverfahren zuständig ist. Insofern ist die Zuständigkeit für Versandverfahren aus dem Bereich Niedersachsen, Bremen und Sachsen-Anhalt beim Hauptzollamt Braunschweig konzentriert. Wird ein Versandverfahren nicht ordnungsgemäß beendet, so ist das Hauptzollamt Braunschweig für die Nacherhebung aufgrund des nicht beendeten T1-Verfahrens zuständig. Unsere Kanzlei hat dementsprechend schon häufig Nacherhebungsbescheide des Hauptzollamtes Braunschweig wegen nicht erledigter T1 angefochten.

Zollprüfungen und Strafverfahren

Darüber hinaus ordnet das Hauptzollamt Braunschweig auch eine Zollprüfung an, wenn Unternehmen überprüft werden sollen. Eine Prüfungsanordnung vom HZA Braunschweig erhalten hat, kann die Rechtsanwälte von O&W ebenfalls kontaktieren und wir beraten Sie im Hinblick auf die anstehende Zollprüfung des HZA Braunschweig.

Da das HZA Braunschweig auch die Zuständigkeit für Bußgeld und Strafverfahren für Hannover und Magdeburg erhalten hat, kann es gut passieren, dass sie eine Anhörung vom HZA Braunschweig wegen eines Bußgeld- oder Strafverfahrens erhalten haben. Auch in diesen Fällen stehen die Anwälte von O&W Ihnen zur Verfügung und beraten Sie, ob sie sich zu den Vorwürfen einlassen sollten oder nicht.

Beratung und Vertretung zum HZA Braunschweig

Benötigen sie rechtliche Beratung oder Vertretung gegenüber dem Hauptzollamt Braunschweig? Dann stehen Ihnen die Rechtsanwälte von O&W gerne zur Verfügung. Alle Anwälte weisen jahrelange Erfahrung in Zollangelegenheiten auf und sind besonders geschult, um Verhandlungen mit Zöllnern und speziell auch dem Hauptzollamt Braunschweig zu führen. Oft reicht schon ein Anruf oder die Beantragung eines Erörterungstermins, um eine vermeintlich festgefahrenen Situation aufzulösen. Unsere Anwälte

  • haben große praktische Erfahrungen im Umgang mit dem Hauptzollamt Braunschweig
  • sind auf das Zollrecht spezialisiert
  • helfen Ihnen bei Zollbescheiden, Strafverfahren und Prüfungsanordnungen des HZA Braunschweig