Antidumpingzoll auf Kraftfahrzeugräder aus Aluminium aus Marokko – Betroffene Produkte

Bei der Antidumpingware handelt es sich um Räder aus Aluminium für Kraftfahrzeuge mit Ursprung in Marokko, die unter den Zolltarifnummern ex 8708 70 10 und ex 8708 70 50 (TARIC-Codes 8708 70 10 15, 8708 70 10 50, 8708 70 50 15 und 8708 70 50 50) eingereiht werden.

Mit erfasst von den möglichen Antidumpingmaßnahmen werden außerdem Zubehör und Bereifung.

Folgende Räder sowie Teile davon und Zubehör aus Aluminium sind von dem Antidumpingverfahren betroffen:

Betroffene Ware

Kraftfahrzeugräder aus Aluminium

Zolltarifnummern

ex 8708 70 10 und ex 8708 70 50 (TARIC-Codes 8708 70 10 15, 8708 70 10 50, 8708 70 50 15 und 8708 70 50 50).

Land

Marokko

34 Jahre Erfahrung - Stellen Sie Ihre Fragen zum Antidumpingzoll

Kontaktieren Sie unsere Anwälte für Antidumpingrecht - wir bieten Unternehmen eine kostenlose Ersteinschätzung

040 / 369615-0

Aktueller Stand des Antidumpingverfahrens für Marokko

Einleitung Antidumpingverfahren

Die EU-Kommission hat am 17.11.2021 ein Antidumpingverfahren in Bezug auf bestimmte Räder aus Aluminium für Kraftfahrzeuge mit Ursprung in Marokko eingeleitet.

Hintergrund ist ein Antrag vom 4. Oktober 2021 vom Verband europäischer Hersteller von Fahrzeugrädern.

Diese hatten den Antrag im Namen des Wirtschaftszweigs der Union für bestimmte Kraftfahrzeugräder aus Aluminium gestellt.

Der Kommission zufolge gibt es genügend Anhaltspunkte dafür, dass die Gesamteinfuhren der Aluminium-Räder aus Marokko erheblich gestiegen sind.

Ferner hätten die Einfuhrpreise sich bereits negativ auf die
Höhe der Verkaufspreise, die verkauften Mengen, den Marktanteil und den Gewinn des Wirtschaftszweigs der Union ausgewirkt.

Außerdem sei ein Anstieg der gedumpten Einfuhren aufgrund der bereits an Marokko verlorenen Bestellungen, die sich 2021 und in den darauf folgenden Jahren zunehmend auf die wirtschaftlichen Indikatoren des Wirtschaftszweigs der Union auswirken würden, wahrscheinlich.

Interessierte Unternehmen können binnen 37 Tagen nach Veröffentlichung
der Bekanntmachung, also spätestens am 24.12.2021, Stellungnahmen bei der EU-Kommission einreichen.

Anträge auf eine Anhörung zur Einleitung des Antidumpingverfahrens müssen binnen 15 Tagen nach Veröffentlichung, also spätestens am 02.12.2021 eingereicht werden.

In spätestens 7 bzw. 8 Monaten müssen Unternehmen mit vorläufigen Antidumpingzöllen rechnen, sollten sich die Beweise für ein Dumping erhärten und die Voraussetzungen für Antidumpingzölle vorliegen.

» Einleitung Antidumpingverfahren – Link zur Verordnung

Übersicht Verfahrensablauf

Nach Datum absteigend sortiert
  1. Einleitung Antidumpingverfahren
Antidumpingzoll Kfz-Aluminiumräder Marokko

Leistungsspektrum Antidumpingzoll Kfz-Aluminiumräder Marokko

Sie benötigen Hilfe in Bezug auf Antidumpingzoll Kfz-Aluminiumräder Marokko? Dann sehen Sie sich an, welche Leistungen unserer Anwälte im Antidumpingrecht Ihnen zur Verfügung stehen.

Rechtsanwälte für Antidumpingrecht