Diese Fristen gelten bei der AWV-Meldepflicht

Es gibt verschiedene Fristen bei der AWV-Meldung zu beachten. Die Rechtslage ist hier sehr unübersichtlich.

Deswegen haben wir Ihnen die unterschiedlichen Fristen für AWV-Meldepflichten nachfolgend einmal im Detail zusammengestellt:

MeldetatbestandMeldefrist
Meldung von ein- oder ausgehenden Zahlungen aus dem Ausland über 12.500,- € (Z4)Monatlich. Bis zum 7. Kalendertag des Monats, der auf die Zahlung folgt (z.B. Zahlung am 14.4., Meldung bis 7.5.)
Einnahmen und Ausgaben der Seeschifffahrt (Z8)Monatlich. Bis zum 7. Kalendertag des Monats, der auf die Zahlung folgt (z.B. Zahlung am 14.4., Meldung bis 7.5.)
Wertpapiergeschäfte und Finanzderivate im Außenwirtschaftsverkehr (Z10)Bis zum 5. Kalendertag des auf die Leistung oder Entgegennahme der Zahlung folgenden Monats abzugeben.
Vermögen von Inländern im Ausland (Deutsche Direktinvestitionen im Ausland) (K3)Einmal jährlich. Spätestens bis zum letzten Werktag des sechsten auf den Bilanzstichtag des Meldepflichtigen folgenden Monat (z.B. Bilanzstichtag 31.12. – Meldestichtag letzter Werktag im Juni des Folgejahres).

Wenn nicht bilanziert wird zum 6. auf den 31. Dezember folgenden Kalendermonats einzureichen (Meldestichtag ist letzter Werktag im Juni des Folgejahres).
Vermögen von Ausländern im Inland (Ausländische Direktinvestitionen in Deutschland) (K4)Einmal jährlich. Spätestens bis zum letzten Werktag des sechsten auf den Bilanzstichtag des Meldepflichtigen folgenden Monat (z.B. Bilanzstichtag 31.12. – Meldestichtag letzter Werktag im Juni des Folgejahres).

Wenn nicht bilanziert wird zum 6. auf den 31. Dezember folgenden Kalendermonats einzureichen (Meldestichtag ist letzter Werktag im Juni des Folgejahres).
Bestände an Forderungen und Verbindlichkeiten im Ausland gegenüber Banken (Z5)Monatlich. Bis zum 10. Kalendertag des folgenden Monats nach dem Stand des letzten Werktages des Vormonats.
Bestände an Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber ausländischen Nichtbanken (Z5a)Monatlich. Bis zum 20. Kalendertag des folgenden Monats nach dem Stand des letzten Werktages des Vormonats
Bestände an Forderungen und Verbindlichkeiten aus derivativen Finanzinstrumenten (Z5b)Quartalsweise. Bis zum 50. Kalendertag nach Ablauf eines jeden Kalendervierteljahres

Kein Bußgeld trotz vergessener AWV-Meldung?

In einem kostenlosen Erstgespräch besprechen wir mit Ihnen, wie Sie endgültige Freiheit von Bußgeldern bei vergessener AWV-Meldung erreichen.

Keine Fristverlängerung für AWV-Meldungen möglich

Für die Abgabe der AWV-Meldungen ist keine Fristverlängerung möglich. Jede nach Ablauf der Frist abgegebene AWV-Meldung ist verspätet. Retten lassen sich die Fristabläufe nur über eine Selbstanzeige.

Die Bundesbank führt in ihren Merkblättern aus, dass bei Fristversäumnis sofort eine Nachmeldung zu erfolgen habe.

Die Nachmeldung heilt die Verstöße aber nicht. Vielmehr machen Sie die Behörde darauf aufmerksam, dass Sie in der Vergangenheit Fehler begangen haben. Damit eröffnen Sie selbst den Weg, in die Einleitung eines Bußgeldverfahrens. Es empfiehlt sich daher folgendes Vorgehen:

Dieser Artikel wurde am 8. Mai 2022 erstellt. Er wurde am 09. Februar 2023 aktualisiert. Die fachliche Zweitprüfung hat Rechtsanwalt Dr. Tristan Wegner durchgeführt.

Ihr Ansprechpartner

  • Rechtsanwalt, Partner
    ABC-Str. 21
    20354 Hamburg
    Dr. Tristan Wegner ist seit 2013 als Rechtsanwalt im internationalen Handels- und Transportrecht tätig und hat über 10 Jahre Erfahrung. Er ist Fachanwalt für Transport- und Speditionsrecht. Er ist geschäftsführender Partner der Kanzlei. Herr Dr. Wegner war für eine international führende Kanzlei im Zoll– und Außenwirtschaftsrecht sowie für die Zollfahndung tätig und hat zum internationalen Handel promoviert. Rechtsanwalt Dr. Wegner ist regelmäßig in der Fachpresse und veröffentlicht Aufsätze. Er ist Mitglied im Versicherungswissenschaftlichen Verein Hamburg, der Deutschen Initiative junger Schiedsrechtler (DIS40) sowie dem Europäischen Forum für Außenwirtschaft, Verbrauchsteuern und Zoll, dem Verein für Seerecht und der GMAA. Er ist zudem Dozent und Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg.