Trotz Corona sind wir weiter für Sie da. Dank voll digitalisierten Prozessen und Akten können wir sowohl bestehende Mandate als auch neue Anfragen aus dem Homeoffice weiter bearbeiten.

Nutzen Sie unsere Beratung per Telefon, E-Mail und Videokonferenz.
Seit mehr als 33 Jahren

Antidumping: Anhörung von E-Bike-Importeuren

Am 16. Januar 2018 gab es eine Anhörung des europäischen Importeurkollektivs von Anbietern von E-Bikes vor der Europäischen Kommission. Diese Gelegenheit nutze eine Delegation des Kollektivs, um darzulegen, warum die E-Bike-Importeure in der Beschwerde des Europäischen Fahrrad-Industrieverbandes keinen Grund sehen, einen etwaigen Anti-Dumping-Strafzoll zu verhängen. Den Verlauf der Untersuchung sollten Unternehmen, die mit E-Bikes handeln, im Auge behalten.

Antidumping-Untersuchung für E-Bikes aus China

Auf Betreiben des Europäischen Fahrrad-Industrieverbandes EBMA war eine Untersuchung seitens der EU wegen angeblichen Preisdumpings bei E-Bikes aus China eingeleitet worden. Hiergegen formierte sich schnell Widerstand der EU-Importeure in Form eines Importeuer-Kollektivs bestehend aus 21 E-Bike Importeuren aus sieben EU-Mitgliedstaaten.

Importeure verdeutlichen ihren Standpunkt

An der Anhörung nahmen laut Leva-EU Firmenrepräsentanten von fünf Importeuren aus Belgien, Dänemark, den Niederlanden, dem Vereinigten Königreich und Ungarn teil.  Bei der Anhörung vor der Kommission führten sie ihre Argumente gegen die EBMA-Beschwerde weiter aus und diskutierten die Einleitung weiterer rechtlicher Schritte gegen etwaige Maßnahmen. Wie dies die weitere Untersuchung beeinflussen wird bleibt abzuwarten.

O&W Rechtsanwälte beraten seit Jahren Mandanten zu laufenden Antidumpingverfahren. Wir beteiligen uns an den Untersuchungen und stellen Ihr Unternehmen auf die drohenden Antidumpingzölle strategisch ein.

Jetzt kostenlos 15 Minuten Erstberatung erhalten+49 40 369615-0oder senden Sie eine E-Mail
Rechtsanwalt Anton Schmoll

Ihr Ansprechpartner

ABC-Straße 21
20354 Hamburg
T +49 (0) 40 / 36 96 15 0
E ow@owlaw.com
Weitere interessante Artikel zu diesem Thema

am

(Langzeit-)Lieferantenerklärungen richtig handhaben

Die Lieferantenerklärung gehört zu einem den wohl am häufigsten ausgestellten Handelsdokumenten i...

am

Ausfuhrverbote beachten – Strafen drohen

Risiken erkennen, Probleme lösen und die eigenen Waren verantwortlich exportieren. Gar nicht oft ge...

am

INCOTERMS: Was sie bedeuten

Sie haben sich vielleicht schon einmal gefragt, wieso Incoterms jeder kennen sollte. Die Antwort is...