Versandverfahren Carnet-TIR und Carnet-ATA werden erweitert

Sowohl das TIR-Verfahren als auch das Carnet-ATA erfahren in diesem Jahr eine Erweiterung ihres geographischen Geltungsbereichs.

Saudi-Arabien will TIR-Übereinkommen beitreten

Saudi-Arabien hat am 23.03.2017 verkündet, dem TIR-Übereinkommen beitreten zu wollen. Die Umsetzung des TIR-Systems solle noch im Laufe des Jahres abgeschlossen werden. Im Rahmen eines Workshops der IRU (International Road Transport Union) in Riad wurden Mitte März mit Akteuren aus der Privatwirtschaft und dem öffentlichen Sektor aus Saudi-Arabien die Vorteile und Perspektiven der Einführung des TIR-Verfahrens in Saudi-Arabien beleuchtet. Mit der Erweiterung des geographischen Geltungsbereichs des TIR-Verfahrens eröffnen sich neue günstige Transportrouten, die dem Handel im Nahen Osten zu einem Aufschwung verhelfen könnten.

Informationsdienst Zollrecht kostenlos erhalten
Profitieren Sie wie hunderte andere Unternehmen und erhalten Sie die neuesten und relevantesten Informationen zum Zollrecht für Ihr Unternehmen. 2 - 3x im Monat, jederzeit abbestellbar (Datenschutz).
Damit wir Sie zielgerichteter ansprechen können, vervollständigen Sie bitte noch Ihre Angaben.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung. Bitte bestätigen Sie Ihre Anmeldung in der eben an Sie gesendeten E-Mail.

Kasachstan tritt Carnet-ATA bei

Auch das Carnet-ATA Versandverfahren wurde erweitert. Das Verfahren wird für die vorübergehende Aus- und Einfuhr von Waren wie z.B. Warenmustern, Berufsausrüstungen, Ausstellungs- und Messegütern verwendet. Seit dem 1.04.2017 ist Kasachstan neues Carnet-ATA Partnerland, sodass ab nun auch ATA-Carnets für Kasachstan in Deutschland und anderen europäischen Ländern ausgestellt werden können und ATA-Carnets aus Kasachstan akzeptiert werden.