Seit mehr als 33 Jahren

Carnet ATA in Brasilien nutzen

Inhalt

Brasilien ist als 76. Mitglied dem Carnet ATA-System beigetreten. Unternehmen mit Außenhandelsbeziehungen zu Brasilien können nun im Rahmen des Carnet-ATA-Verfahrens Zollbefreiungen für bestimmte Waren in Anspruch nehmen.

Durch den Beitritt des größten südamerikanischen Landes ist nun die zollfreie temporäre Einfuhr von z.B. Berufsausrüstung, Warenmustern und Ausstellungsstücken nach Brasilien möglich. Carnets sind international anerkannte Zolldokumente und auch als „Warenpass“ bekannt. Nunmehr können Carnets aus Brasilien von den Zollstellen akzeptiert und europäische Carnets für Brasilien angefertigt werden.

Die Zollbefreiungen im Rahmen der Carnet-Verfahren sollten von Unternehmen unbedingt beachtet werden, weil sie zu erheblichen finanziellen Erleichterungen führen können.

Für Unternehmen: 15 Minuten kostenlose Erstberatung+49 40 369615-0oder senden Sie eine E-Mail
Rechtsanwalt Anton Schmoll

Ihr Ansprechpartner

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema

(Langzeit-)Lieferantenerklärungen richtig handhaben

Die Lieferantenerklärung gehört zu einem den wohl am häufigsten ausgestellten Handelsdokumenten i...

Brexit: Großbritannien wünscht gemeinsames Versandverfahren

Der Brexit ist omnipräsent. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die Frist Großbritanniens zur Rege...