Zollaussetzungen und Zollkontingente 2016

Wie jedes Jahr hat die Europäische Union (EU) die Regelungen zu Zollaussetzungen und Zollkontigenten aktualisiert. Die Liste der aktuellen Zollaussetzungen finden sich in der Verordnung (EU) Nr. 2015/2449. Die aktuellen Zollkontingente finden sich in der Verordnung (EU) Nr. 2015/2448.

Was bedeuten Zollaussetzungen und Zollkontingente?

Zollaussetzung bedeutet, dass der zu erhebende Drittlandszollsatz für alle einzuführenden Waren zumindest herabgesetzt wird. Meistens beträgt der Drittlandszollsatz sogar 0%. Zollkontingente unterscheiden sich von den Zollaussetzungen lediglich dadurch, dass sie nur für eine bestimmte Gesamtmenge an Waren, die in die EU eingeführt werden, gewährt werden (mengenmäßige Beschränkung).

Zollaussetzungen und Zollkontingente werden zumeist für landwirtschaftliche Erzeugnisse und gewerbliche Waren gewährt, die in der EU nur im begrenzten Maße produziert werden. Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit der Europäischen Verarbeitungsindustrie zu verbessern. Unternehmen, die Rohstoffe oder Bauteile importieren, sollten sich daher besonders intensiv mit diesem Thema beschäftigen.

Wir beraten Sie gerne, ob Sie von Zollaussetzungen und Zollkontingenten profitieren können und wie Sie die entsprechenden Anträge stellen können. Sprechen Sie uns jetzt an.
Rechtsanwalt Anton Schmoll

Ihr Ansprechpartner

ABC-Straße 21
20354 Hamburg
T +49 (0) 40 / 36 96 15 0
F +49 (0) 40 / 36 96 15 15
E ow@owlaw.com