Keine Zölle für viele Elektronikgeräte – mehr als 200 Produkte bald zollfrei

Die Europäische Union (EU), USA China, Japan und 50 weitere Mitgliedstaaten der Welthandelsorganisation (WTO) haben sich auf den Wegfall der Einfuhrzölle auf mehr als 200 IT-Produkte geeinigt. Das neue Informationstechnologieabkommen (ITA) umfasst etwa 90 % des weltweiten Handels mit diesen Waren und soll in den nächsten drei Jahren schrittweise umgesetzt werden. Dabei steht es den Mitgliedstaaten frei, das Abkommen auch früher umzusetzen.

Betroffen sind zahlreiche Waren der Kapitel 84, 85, 88, 90 und 95 des Harmonisierten Systems (HS), darunter medizinische Geräte, Smartphones, GPS Geräte, Touchscreens, Videospiele und –konsolen, Hi-Fi-Geräte, Router, Kopfhörer, Kopiermaschinen, Blue-ray- und DVD-Player, LED-Module, und Halbleiter.

Jedoch sind einige Waren von dem Abkommen nicht erfasst, sodass die zolltarifliche Einreihung für Wirtschaftsbeteiligte ein äußerst wichtiger Erfolgsfaktor sein wird.

Stellen Sie Ihre Fragen unseren Anwälten zum internationalen Zoll- und Handelsrecht hier!
Rechtsanwalt Anton Schmoll

Ihr Ansprechpartner

ABC-Straße 21
20354 Hamburg
T +49 (0) 40 / 36 96 15 0
F +49 (0) 40 / 36 96 15 15
E ow@owlaw.com