arrow-down arrow-left arrow-right arrow-up facebook instagram pinterest quotes-left search twitter O&W Attorneys at law

Es ist endlich passiert. Sie haben gerade einen Anruf vom Personalverantwortlichen Ihrer Traumkanzlei erhalten. Sie hatten sich schon Dutzende von Stunden in diese Kanzlei geträumt und umfassend zu dieser Kanzlei recherchiert und sich auf eine Tätigkeit dort gedanklich vorbereitet.

All Ihre harte Arbeit hat sich gelohnt, und die Kanzlei hat Ihnen einen Job angeboten! Aber bevor Sie den Vertrag als Anwalt oder Anwältin unterschreiben, sollten Sie sich fragen fragen:

Verstehe ich eigentlich das Gesamtpaket des Angebots wirklich?

Jede Kanzlei hat letztlich ein Paket aus Gehalt und anderen Benefits. Man kann hier von „harten“ und „weichen“ Faktoren sprechen. Heutzutage beträgt die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit in einer Anwaltskanzlei oft nur wenige Jahre. Gleichwohl sollten Sie das Stellenangebot einer Anwaltskanzlei so betrachten, als wäre es eine wirklich langfristige Entscheidung.

Welches sind die Elemente, die Sie erwarten können, und wie sollten Sie diese gegeneinander abwägen?

Grundgehalt in der Anwaltskanzlei

Das Grundgehalt als Anwalt ist der einfachste Teil der Entlohnung. Ihr Grundgehalt ist der feste Geldbetrag, den Sie für die von Ihnen geleistete Arbeit erhalten. Das Tolle am Grundgehalt ist, dass es vorhersehbar ist – Sie wissen genau, wie viel (abzüglich Steuern) Sie monatlich auf Ihr Bankkonto bekommen werden. Bei der Bewertung dieses Grundgehalts sollten Sie sich diese Fragen zu stellen:

Leistungsbezogener Bonus

Bei einigen Kanzleien gibt es neben dem Gehalt einen Anspruch auf einen Bonus zusätzlich zu ihrem Grundgehalt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie zu einem Bonus kommen:

Leistungsbonus

Dieser wird in der Regel jährlich gewährt und kann durch Erreichen der Ziele der gesamten Kanzlei (d.h. das Erreichen von Umsatzzielen) oder individuelle Ziele (gemessen durch eine Leistungsbeurteilung) bestimmt werden.

Der Leistungsbonus kann als Pauschalbetrag oder als Prozentsatz Ihres Grundgehalts angeboten werden.

Eine gute Frage, die Sie Ihrem Personalverantwortlichen stellen sollten, ist, ob es sich bei dem Bonus um ein Ziel- oder eine Obergrenze handelt. Ist es eine Zielgrenze, dann haben Sie die Möglichkeit, einen höheren Bonus zu erhalten, wenn Sie oder die Kanzlei die Ziele sogar noch übertreffen.

Unterschriftenbonus

Hierbei handelt es sich um einen einmaligen Bonus, der in der Regel zum Zeitpunkt der Unterzeichnung des Angebots oder innerhalb der ersten Monate im Unternehmen ausgezahlt wird.

Häufig kann ein Unterschriftenbonus dazu verwendet werden, um die Vergütung abzurunden, die Sie in Ihrem derzeitigen Unternehmen ausfallen lassen, oder einfach als zusätzlicher Anreiz, um das Angebot attraktiver zu gestalten.

Achten Sie beim Unterschriftenbonus auf das Kleingedruckte – höchstwahrscheinlich wird dieser Bonus so ausgestaltet sein, dass Sie verpflichtet sind, Ihren Bonus zurückzuzahlen, wenn Sie das Unternehmen auf eigenen Wunsch innerhalb eines bestimmten Zeitraums (normalerweise innerhalb des ersten Jahres) verlassen.

Umzugsbonus

Wenn Sie in eine andere Stadt ziehen, um einen Job zu übernehmen, könnten Sie fragen, ob die Kanzlei Umzugshilfe anbietet, entweder in Form eines einmaligen Bonus oder einer Rückerstattung Ihrer Ausgaben.

Nicht alle Kanzleien bieten dies an, und es kann von der Rolle oder der Ebene abhängen, aber es lohnt sich auf jeden Fall, dies zu prüfen.

Weitere Vorteile neben dem Gehalt

Das Gehalt ist nur ein Bestandteil der Tätigkeit in einer Anwaltskanzlei. Es gibt auch viele andere Fragen, die Sie sich stellen sollten, wenn Sie sich nach einer neuen Stelle als Anwalt umsehen:

Was sollte man beim Gehalt in der Anwaltskanzlei noch bedenken?

Letztendlich sollten Sie, wenn Sie eine kluge Entscheidung treffen wollen, den anderen Aspekten eines Angebots ebenso viel Aufmerksamkeit widmen wie den finanziellen Elementen.

Sie könnten zum Beispiel bereit sein, ein niedrigeres Gehalt zu nehmen, wenn Sie dadurch aus dem Homeoffice oder Remote arbeiten könnten und nicht ständig ins Büro pendeln müssten. Fragen Sie sich: Welchen Grad an Flexibilität bietet die Anwaltskanzlei? Werden Sie in der Lage sein, bei Bedarf von zu Hause aus zu arbeiten oder mit minimalen Problemen zu einem Arzttermin zu gehen? Hier bei O&W Rechtsanwälte können alle Mitarbeiter auf Wunsch auch aus dem Homeoffice arbeiten.

Wenn Sie andererseits wissen, dass Sie einen Job annehmen, bei dem lange Arbeitszeiten die Norm sind, könnten Sie versuchen, über ein höheres Gehalt zu verhandeln.

In welcher Phase befindet sich die Anwaltskanzlei? Abhängig davon, ob die Kanzlei neu gegründet wurde, lange besteht oder welcher Geist in der Kanzlei herrscht, hängt hiervon auch ab, ob Sie in der Kanzlei persönlich Einfluss auf die Entwicklung der Kanzlei nehmen können.

Welche Möglichkeiten des beruflichen Wachstums sind vorhanden? Werden Sie die Möglichkeit haben, sich außerhalb Ihres Rechtsbereiches zu bewegen, wenn Sie dies wünschen?

Mögen Sie die Leute, mit denen Sie zusammenarbeiten werden – Ihren Chef, Ihre Kollegen oder die Leute, die Sie leiten werden? Sind es Menschen, die Sie herausfordern, Ihnen etwas beibringen und mit denen es im Allgemeinen Spaß macht zusammenzuarbeiten?

Letztlich möchten Sie in einer Rolle und in einer Kanzlei tätig sein, in der Sie das Gefühl haben, etwas zu bewirken, zu lernen und zu wachsen, mit großartigen Menschen und spannenden Mandanten zu arbeiten, und Tätigkeiten bei denen Sie sich beruflich – und persönlich – vollständig entfalten können.

Der letzte Ratschlag, den ich Ihnen geben möchte, lautet, dass Sie nichts überstürzen sollten.

Auch wenn Sie vielleicht unter Druck stehen, sofort eine Entscheidung treffen zu sollen, widerstehen Sie der Versuchung und geben Sie sich etwas Zeit, alle Punkte zu bedenken. Lassen Sie sich die Konditionen der Anwaltskanzlei und zum Gehalt schriftlich geben.

Und kündigen Sie auf keinen Fall Ihre jetzigen Stelle als Anwalt oder Anwältin, bevor Sie einen neuen Vertrag unterzeichnet haben. Letztlich ist die Entscheidung, den Arbeitsplatz zu wechseln, alles andere als trivial.

Nehmen Sie sich also die Zeit, die Sie brauchen, um alle Elemente des Gehalts und Arbeitsplatzes zu bewerten, fragen Sie Familie und Freunde und fühlen Sie sich erst einmal mit der Entscheidung wohl, bevor Sie einen Vertrag annehmen.

Sie möchten einen Job mit Flexibilität in einer Anwaltskanzlei? Dann schauen Sie sich unsere offenen Stellenangebote an!

Ihr Ansprechpartner