Trotz Corona sind wir weiter für Sie da. Dank voll digitalisierten Prozessen und Akten können wir sowohl bestehende Mandate als auch neue Anfragen aus dem Homeoffice weiter bearbeiten.

Nutzen Sie unsere Beratung per Telefon, E-Mail und Videokonferenz.
Seit mehr als 33 Jahren

Neues ADR 2013 für Gefahrguttransporte gilt ab 1. Juli 2013

Das Europäische Straßen-Gefahrgutübereinkommen (Abkürzung: ADR) zur Regelung der Verpackung, Ladungssicherung und Kennzeichnung von Gefahrgütern wird alle zwei Jahre überarbeitet. Die Übergangsfrist für das neue ADR 2013 läuft Ende Juni aus, so dass ab dem 1. Juli 2013 ausschließlich die neuen Regelungen gelten.

Beweislast für Klassifizierungsangaben

Nach den neuen Regelungen trägt nun der Absender die Beweislast, dass er das Gefahrgut mit eindeutiger Klassifizierungsangabe übergeben hat. Deshalb sollte immer ein schriftliches Beförderungspapier übergeben werden, welches die aktuellen Stammdaten der entsprechenden Güter enthalten sollte.

Umweltgefährdende Stoffe

Umweltgefährdende Stoffe sind in den Beförderungspapieren zwingend als „umweltgefährdend“ bzw. für den kombinierten See-/Straßentransport als „Meeresschadstoff/umweltgefährdend“ anzugeben. Einheiten, die als „begrenzte Mengen“ verpackt wurden und mehr als 8t enthalten, dürfen nicht mehr durch Tunnel der Kategorie E transportiert werden (z.B. tagsüber der Elbtunnel).

Anhänger mit Gefahrgut

Kennzeichnungspflichtige Anhänger mit Gefahrgut müssen, wenn sie allein abgestellt werden, an der Heckseite mit einer orangefarbenen Tafel gekennzeichnet werden. Dadurch besteht für das Abstellen im deutschen öffentlichen Straßenraum eine Überwachungspflicht des Anhängers. Nur Anhänger mit UN 1202 sind von der Überwachungspflicht befreit.

Ladungssicherung

Für die Kennzeichnung mit einer UN Nummer ist eine Mindestgröße von 12 mm vorgeschrieben (Übergangsfrist bis 31.12.2013). Diese Mindestgröße gilt auch für weitere Angaben, wie z. B. bei dem Transport in Umverpackungen die Kennzeichnung „Umverpackung“.

Haben Sie Fragen zu den neuen ADR 2013? Sprechen Sie uns gerne an. Wir beraten unsere Mandanten ständig im Bereich des Transportrechts und des Gefahrguttransportes. 

Rechtsanwalt Dr. Tristan Wegner

Ihr Ansprechpartner

ABC-Straße 21
20354 Hamburg
T +49 (0) 40 / 36 96 15 0
E ow@owlaw.com
Weitere interessante Artikel zu diesem Thema

am

(Langzeit-)Lieferantenerklärungen richtig handhaben

Die Lieferantenerklärung gehört zu einem den wohl am häufigsten ausgestellten Handelsdokumenten i...

am

INCOTERMS: Was sie bedeuten

Sie haben sich vielleicht schon einmal gefragt, wieso Incoterms jeder kennen sollte. Die Antwort is...

am

Dual-Use-Verordnung – was Sie beim Export wissen müssen

Was regelt die Dual-Use-Verordnung der EU eigentlich und was muss man als Exporteur wissen? Was sind...