Seit mehr als 33 Jahren

Antidumpingzoll in Brasilien auf Elastomerschläuche

Es handelt sich bei dieser Newsmeldung um eine Veröffentlichung unseres Partners Celso Figueiredo in Brasilien: BMJ Consultores Associados | bmj.com.br

Das brasilianische Außenhandelssekretariat veröffentlichte am 22. Juni 2020 im Amtsblatt das Rundschreiben Nr. 40/2020, mit dem die Überprüfung des Antidumpingzolls auf Einfuhren von Elastomerschläuche eingeleitet wurde.

Diese werden unter Zolltarifnummer 4009.11.00 der Gemeinsamen Nomenklatur des MERCOSUR (NCM) eingereiht und haben ihren Ursprung in Deutschland, Italien und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Die derzeitige Überprüfung ist die erste für diese Antidumpingmaßnahme und wurde auf Antrag von Armacell do Brasil Ltda. eingeleitet. Brasiliens untersuchende Behörde (Sdcom) bewertete die Wahrscheinlichkeit von Dumping, indem sie den durchschnittlichen Normalwert der vorgenannten Länder, der auf dem brasilianischen Markt überprüft wurde, mit dem durchschnittlichen Verkaufspreis der inländischen gleichartigen Ware auf demselben Markt verglich.

Da der cif-Normalwert von Elastomerschläuchen aus diesen Ländern auf dem brasilianischen Markt den Verkaufspreis des inländischen Wirtschaftszweigs überstieg, wurde nach der Bewertung des Sdcom der Schluss gezogen, dass die Hersteller/Ausführer dieser Länder die betroffenen Waren zu Preisen unter ihrem Normalwert ausführen.

Der Untersuchungszeitraum für die Überprüfung der Antidumpingzölle wird Januar 2015 bis Dezember 2019 sein.

Deutsche Exporteure von Elastomerschläuchen sollten sich in Brasilien beteiligen

Sobald Sdcom die interessierten Parteien in dieser Überprüfung berücksichtigt hat, erhalten Importeure und Exporteure sowie andere inländische Hersteller spezifische Fragebögen, die innerhalb von 30 Tagen beantwortet werden sollten.

Diejenigen, die keine Fragebögen erhalten, aber sich selbst als interessierte Parteien betrachten, können innerhalb von 20 Tagen nach Eröffnung der Überprüfung, d.h. am 13. Juli 2020, eine Teilnahme beantragen.

Eine Autorisierung aller gesetzlichen Vertreter der Teilnehmer muss innerhalb von 91 Tagen nach Eröffnung der Überprüfung erfolgen.

Sollten Sie Elastomerschläuche nach Brasilien exportieren, sollten Sie uns kontaktieren, damit Sie sich an dem Verfahren in Brasilien beteiligen können.

Rechtsanwalt Dr. Tristan Wegner

Ihr Ansprechpartner

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema

Zolltarifnummer Vitamine

Die Angabe der richtigen Zolltarifnummer entscheidet nicht nur über die anwendbaren Zollsätze. Die...

(Langzeit-)Lieferantenerklärungen richtig handhaben

Die Lieferantenerklärung gehört zu einem den wohl am häufigsten ausgestellten Handelsdokumenten i...

INCOTERMS: Was sie bedeuten

Sie haben sich vielleicht schon einmal gefragt, wieso Incoterms jeder kennen sollte. Die Antwort is...